Zum Flyer »»» Postkarte SoLaWi Seminar

Ein ganzes Wochenende rund ums Thema Solidarische Landwirtschaft (#SoLaWi). Für alle Interessierten aus Nord-West-Niedersachsen: Wie wird eine SoLaWi gegründet und aufgebaut? Wie viel Geld wird eigentlich für die Gründung einer SoLaWi benötigt und wo kommt es her? Welche Rechtsform ist geeignet? Und wie funktioniert erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit? Und wie gewinne ich Mitstreiter*innen für eine neue Intitiative?
Diese und viele weitere Fragen, sollen an diesem Wochenende geklärt werden.

Und dafür haben das Evangelisches Bildungshaus Rastede, die Stiftung Ökologie & Landbau – SÖL und das Ökumenisches Zentrum Oldenburg – ÖZO Expert*innen und Praktiker*innen eingeladen. Das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft (www.solidarische-landwirtschaft.org) und das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH KÖN GmbH sind Kooperationspartner.

  • Anmeldungen per E-Mail info@hvhs.de. Wir bitten euch, euch frühzeitig anzumelden.

Als Gast für das Kamingespräch am Freitag begrüßen wir Eike Frahm von der Hofgemeinschaft Grummersort GbR.

Folgende Workshops finden am Samstag statt:
Workshop 1: Was braucht es um eine Solawi zu starten? Konzeptentwicklung, Gründung, Aufbau (Referent*in vom Netzwerk Solidarische Landwirtschaft)
Workshop 2: Welche rechtlichen und finanziellen Anforderungen bestehen? (Referent Tobias Hartkemeyer vom CSA Hof Pente)
Workshop 3: Kommunikation und Werbung von Mitgliedern (Referent*in vom Netzwerk Solidarische Landwirtschaft)

Eine Übersicht über das Wochenende:
Freitag, 12.01.2018
18:00 – 18:30 Uhr: Ankommen, Begrüßung & Ablauf
18:30 – 19:30 Uhr: Gesprächsrunde zum Erfahrungsaustausch im Seminarraum, Bilder werden gezeigt, Referent: Eike Frahm
19:30 – 20:00 Uhr: Austausch / Kennenlernen beim Lagerfeuer

Samstag, 13.01.2018
09:00 – 09:30 Uhr: Ankommen & Ablauf
09:30 – 11:00 Uhr: Workshop-Phase 1
11:00 – 11:15 Uhr: Pause
11:15 – 12:45 Uhr: Workshop-Phase 2
12:45 – 14:00 Uhr: Mittagspause
15:30 – 15:45 Uhr: Pause
15:45 – 16:30 Uhr: Vorstellung der Workshop-Ergebnisse
16:30 – 17:00 Uhr: Letzte Fragen & Evaluation
17:00 Uhr: Ende

Sonntag, 14.01.2018
09:00 – 11:00 Uhr: Offener Brunch zum Kennenlernen

Zur Teilnahmegebühr:
Teilnahmegebühr für das gesamte Wochenende (inkl. Übernachtung und Verpflegung): 69,00 EUR
Teilnahmegebühr Freitagabend: keine
Teilnahmegebühr Samstag (inkl. Verpflegung): 49,00 EUR
Teilnahmegebühr Sonntag: 12,00 EUR

Zuletzt ein Wort zu unseren Fördergebern:
Die Vorträge am Samstag sind gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft