KonsumWandel - Wir können auch anders!

Die Wanderausstellung »KonsumWandel – Wir können auch anders!« wirft einen Blick auf unseren Lebensstil, zieht Bilanz und fordert zum Wandel auf.
Die Themen WACHSTUM, FLEISCH und ELEKTRONIK/IT sind Schwerpunkte der Ausstellung und werden im Zusammenhang mit unserem Konsum dargestellt:
Wie können wir vor handene Ressourcen global gerechter verteilen?
Welche Rolle spielt die Politik? Und: Was macht uns eigentlich glücklich?
Grafiken, Multimediaelemente und eine »Workstation« ermöglichen vielfältige Zugänge zu einem komplexen und drängenden Thema.
In der WORKSTATION können die Besucher*innen ihren Eindruck hinterlassen: Sie können selbst gemachte Fotos von sich und ihren Botschaften speichern und Stempel-Denkzettel, Lupinensamen und Rezepte mitnehmen.
Vier Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Sichten auf das Thema sind als AUFSTELLER in der Ausstellung integriert:
Der Uruguayische Präsident José Mujica, die Aktivistin Vandana Shiva aus Indien, Jasmin Geisler (IZ3W in Dortmund) mit einem ›Fairphone‹ und der Visionär Belsol Bachmann aus dem Jahr 2048.
Lassen Sie sich überraschen – und kommen Sie mit anderen darüber ins Gespräch, was KonsumWandel für Sie bedeutet!
Die Ausstellung wird von der Fairtrade Town Steuerungsgruppe in Kooperation mit dem Bibliotheks- und Informationssystem der Universität Oldenburg (BIS) gezeigt.
Ausstellungseröffnung mit Führung:
Di. 11.9. um 18 Uhr / mit Steffi Neumann von Vamos e.V. /
Foyer der Bibliothek der Carl von Ossietzky Universität

 

Führungen durch die Ausstellung:

Mi. 12.9. und Fr. 14.9. um 18 Uhr im Foyer der Bibliothek der Carl von Ossietzky Universität.
Weitere Führungen nach Absprache per Mail an judith_busch@yahoo.de oder telefonisch unter 0441 2489524

Die Faire Woche -

unser buntes Rahmenprogramm

Unser buntes Rahmenprogramm zur Fairen Woche 2018 in Oldenburg finden Sie hier:

KonsumWandel_Programm_final

 

Wie man sich schlagfertiger für den fairen Handel einsetzt

Mit: Stefan Bockemühl, El Puente (Nordstemmen)

Vorurteile zum fairen Handel gibt es einige. Am Donnerstag, 26.04.2018 um 20 Uhr im Forum St. Peter räumt Stefan Bockemühl, Geschäftsführer von El Puente, in einem Vortrag und einer Diskussionsrunde mit diesen auf.

Die Nachfrage nach fair gehandelten Produkten steigt in Deutschland stetig und damit nehmen auch die kritischen Fragen an diejenigen „Fairrückten“ zu, die bereits vom Fairen Handel überzeugt sind. Nur was entgegnet man als Befürworter*in des fairen Handels den kritischen Stimmen? Welche Kritik ist berechtigt und welche nicht fundiert? Stefan Bockemühl präsentiert das Unternehmen El Puente, gibt Antworten auf die häufigsten Fragen und Tipps, wie Sie beim Thema fairer Handel besser fairhandeln können.

Die El Puente GmbH mit Sitz in Nordstemmen importiert fair gehandelte Waren und fördert so Kleinbetriebe und Kooperativen im globalen Süden. Der Jahresumsatz lag im letzten Jahr bei ca. 10 Mio. Euro.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation von FORUM St. Peter mit dem Ökumenischen Zentrum und dem Weltladen OL, der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town-Initiative OL und dem Projekt „Zukunft einkaufen“ der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.