Der Vorstand stellt sich vor

Das Ökumenische Zentrum Oldenburg e.V. und der Weltladen sind in Oldenburg und umzu als ein Ort bekannt, wo Menschen zusammentreffen, denen die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft und der Einen Welt und damit Frieden und Gerechtigkeit ein wichtiges Anliegen sind. Dabei sind die Menschen hinter dem Verein eine treibende Kraft.

Gerd Pöppelmeier

Vorstandsvorsitzender und Mitgründer des ÖZOs, Pfarrer in Sande/Friesland

„Heute geht es mir darum entwicklungspolitisch zu erkennen, wie die Länder des Südens und des Nordens in Zusammenhängen und Abhängigkeiten leben, und gemeinsam Wege des Handelns zu mehr Gerechtigkeit zu finden.“

Hilmar Froelich

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, aktiv in der Entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

„Aufgrund von Studium und Beruf habe ich langjährige praktische Erfahrungen und Kenntnisse in der staatlichen und kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit in Afrika, insbesondere in Burkina Faso und Uganda. Ein Vehikel ist für mich entwicklungspolitische Bildung wie sie das ÖZO seit seiner Gründung betreibt und an der ich seit 1998 bis heute aktiv mitwirke“

Barbara Löbner

Seit Vereinsgründung Schatzmeisterin, zuständig für die Buchführung des Weltladens

„Mir ist wichtig Menschen für Fair Trade zu gewinnen. Denn Gerechtigkeit im Welthandel ist die wichtigste Möglichkeit für Menschen in den Erzeugerländern ein menschenwürdiges Leben zu führen – ganz ohne Almosen“

 

Barthel Pester

Journalist, transfer e.V., Herausgeber von KOSTBAR

„Wie begegne ich dem Klimawandel? Ich baue auf die Eigeninitiative des Individuums, das Engagement jedes Einzelnen und auf Gemeinsinn, dabei hilft mitunter auch eine Portion Sturheit, um sich nicht beirren zu lassen.“

Christa Meyer

Lehrerin, Organistin, Kantorin i.R., Ehefrau, Mutter und Oma

„Der Aufbruch einer Gruppe von Engagierten zu Frieden, Gerechtigkeit und Verantwortung für die Schöpfung aus allen Kirchen Oldenburgs in die Kleine Kirchenstraße begeistert mich bis heute.“

Garbriele Mischke

Pensionierte Lehrerin, Mitglied seit 2002

„Seit meiner Pensionierung möchte ich die Ziele des ÖZO (Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung) aktiv unterstützen und arbeite als Schriftführerin im