Feuer und Flamme für den Kürbis

Exkursion zur Bioland Gärtnerei Erdfrüchte in Sandkrug
Am Freitag, den 19. Oktober versammelte sich eine Gruppe Menschen auf dem Hof Erdfrüchte in Sandkrug. Wegen Frostgefahr waren die Kübisse schon geerntet und so starteten wir mit dem Schnippeln. Eine Gruppe erntete Möhren und auch Kartoffeln und Lauch landete in kleinen Würfeln in dem Topf am Dreibein über dem Feuer. Während die Suppe köchelte führte uns der Landwirt Peter Kluin durch die Gewächshäuser und an die Felder. Im Tipi versammelten sich die Hungigen, genossen die Suppe und erfuhren wie Bioland Anbau läuft, warum viel Handarbeit erforderlich ist und warum es sich auszahlt.

Alle Bilder: C. Gerhard

Sa. 25. August 2018, 10 Uhr –
Blumen- und Gemüsebetrieb Mählmann

Der Familienbetrieb in Hude-Tweelbäke baut Blumen und Gemüse an, das auf dem Pferdemarkt in Oldenburg verkauft wird.Die Hofführung gibt uns Einblicke in die Vielfalt eines Gemüse- und Blumenanbaubetriebes. Ein Austausch mit den Hofeignern zur Entwicklung vom traditionellen landwirtschaftlichen Betrieb zum Direktvermarkter für regionale und saisonale Produkte ist ein Thema für den Ausklang auf der Diele. Dazu gibt es eine hausgemachte Leckerei.
Gemeinsame Radtour zum Hof: Start und Treffpunkt ist 9 Uhr vor dem ÖZO, Kleine Kirchenstraße 12, Oldenburg

Anmeldung und Fragen unter:
landwirtschafterleben@oezo.de

Sa. 1. September 2018, 13-18 Uhr
Radtour zu verschiedenen Höfen

Wir starten über Hundsmühlen, wo wir den Hof Freese mit Gemüsefeld-Vermietung und Milchtankstelle besuchen. Weiter geht es nach Benthullen, wo Hof Schröder 3 Melkroboter einsetzt, sie wir uns aus nächster Nähe anschauen. Dort ist Halbzeit und wir stärken uns bei Kaffee/Tee und Kuchen/Brot. Die Rückfahrt führt nach Oberlethe zu Hof Cordes mit Schweinemast auf Stroh und Verfütterung des eigenen Getreides. Von dort geht es über Tungeln entlang der Hunte zurück zum Startpunkt. Während der Fahrt,die zum Teil auf der Fahrradroute der Landwirtschaft “Kiek int Land” verläuft, haben wir genügend Gelegenheit über das Thema Landwirtschaft in der Gemeinde Wardenburg zu diskutieren.
Treffpunkt: 13.00 Uhr am Olantis Parkplatz / unter der Autobahnbrücke am Westfalendamm. Hier gibt es ausreichend Parkplätze für TeilnehmerInnen, die mit Pkw und Fahrradträger kommen.

Anmeldungen und Fragen unter:
landwirtschafterleben@oezo.de

Teil 1:

Los ging’s am 28. April 2018 mit dem Hof Grummersort. Nach einer Radtour nach Grummersort lernten wir den Demeter Hof mit seinen Prinzipien des ökologischen Landbaus kennen. Margret Zimmermann zeigte uns wie und wo die Produkte in der hofeigenen Bäckerei und Käserei verarbeitet und über welche Wege sie verkauft werden.
Dabei erfuhren wir auch von dem Konzept der Solidarischen Landwirtschaft, von dem seit 2017 ein Viertel der Hofaktivitäten getragen wird. Durch die Verpflichtung der Solidargemeinschaft, die Lebensmittel abzunehmen, die in der jeweiligen Zeit produziert werden und durch punktelle Mithilfe auf dem Hof erhalten die Lebensmittel einen hohen Wert, sind aber unabhängig von schwankenden Marktpreisen.
Bei einer Brotmahlzeit mit hofeigenen Produkten war ausreichend Zeit für Fragen zur Geschichte des Hofes und zum Austausch über die Demeter Anbauweisen.

Teil 2:

Am 10. Juni 2018 fuhren wir in Fahrgemeinschaften nach Klein-Henstedt auf den Hof Pleus. Der Landwirtschaftsbetrieb hält Hühner, Rinder und Schweine, schlachtet selber, verarbeitet das Fleisch und verkauft es auf Märkten und im Hofladen. Christina Pleus führte uns durch den Hofladen, in die Verarbeitungsräume, zeigte uns die Ställe und Auslaufflächen der Tiere und beantwortete alle unsere Fragen. Bei leckeren Schnittchen berichtete sie von Herausforderungen und Erfolgen des Zusammenschlusses von engagierten kleinen Unternehmen (im Lebensmittelbereich) und den in der Region langsam wachsenden Direktvermarktungsstrukturen.

Sie möchten über den nächsten Hofbesuch informiert werden? Melden Sie sich bitte unter landwirtschafterleben@oezo.de