Vereine, die sich von Oldenburg aus für die Einhaltung der Menschenrechte und den Schutz der Menschenrechtsaktivist*innen einsetzen, präsentieren ihre Arbeit in der Kleinen Kirchenstraße.

Am Vorabend, 13. Sep. 2019, um 19 Uhr wird Anita Starosta von medico international im Schlauen Haus zur Situation in der Region Nordsyrien berichten.

Mit dabei und zu folgendem Schwerpunkt sind:

  • Mut braucht Schutz Amnesty international
  • Alle Kinder haben ein Recht auf gute und qualifizierte Bildung! Boumdoudoum Förderverein
  • Für das Recht auf Gesundheit für Menschen ohne medizinische Versorgung Förderverein Sozialklinik Kalamata/Griechenland e.V.
  • Migration ist Menschenrecht Internationales Fluchtmuseum e.V.
  • 100 Jahre Abschiebehaft – ein trauriges Jubiläum IBIS Interkulturelle Arbeitsstelle e.V.
  • Fluchtursachen bekämpfen und nicht die Flüchtlinge Integration e.V.
  • Unternehmen haftbar machen Ökumenisches Zentrum und Weltladen Oldenburg
  • Jede/r hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten. Radio Globale steht für „Mediale Integration“
  • Vielfalt und demokratische Autonomie verteidigen Städtefreundschaft Afrin Oldenburg
  • Recht auf gesunde Umwelt – Kinder haften für ihre Eltern terre des hommes