Das Team des Weltladen Oldenburg

Der Weltladen Oldenburg wird geführt von einem Team von über 20 Ehrenamtlichen, die in 2er Teams die täglichen Öffnungszeiten ermöglichen. Seit April 2011 gibt es darüber hinaus mit Wolfgang Hagenbach (Warenmanagement) und Walburga Hahn (Ladenkoordination) zwei Personen mit Minijobs, die die für den Verkauf notwendigen Arbeiten im Hintergrund garantieren. Wer Freude hat am Umgang mit Menschen im Verkauf, gern in einem Team arbeitet und bereit ist, sich in den Themenbereich des Fairen Handels einzuarbeiten, ist herzlich willkommen in unserem Team.

Ansprechpartnerin für an der Mitarbeit Interessierte ist:
Walburga Hahn (Tel. 0441-2489524 oder mail: weltladen@oekumenisches-zentrum-ol.de )

Hier werden einige langjährige ehrenamtliche Team-Mitglieder mit ihren Beweggründen vorgestellt:

Hilmar Froelich:
– Beruflich als Entwicklungshelfer durch jahrelanges Leben und Arbeiten in Afrika Kenntnisse in Theorie und Praxis der personellen Entwicklungshilfe
– Seit 1998 im Weltladen tätig, zunächst als Hauptamtlicher in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, danach ab 2003 als aktives Vorstandsmitglied des Vereins
– Wichtig sind ihm, Informationen über Fairen Handel durch Gespräche mit Kunden weiter zu geben und Kontakte zu knüpfen für die Anliegen des Fairen Handels. Fairtrade ist für ihn ein wichtiges Vehikel für die Veränderung von Bewusstsein und Konsumverhalten zum Wohle der Produzenten und Konsumenten.
– seine Vision: ein größerer Laden mit Café zur Entspannung, zum Kaffee-/Teetrinken und für entwicklungspolitische Gespräche

Barbara Löbner:
– als Lehrerin, Mutter und im kirchlichen Engagement tätig, 71 Jahre alt
– seit 1997, also als Gründungsmitglied in Verein und Weltladen tätig und für die Finanzen zuständig
– wichtig ist ihr, mehr Menschen für Fair Trade zu gewinnen, denn Gerechtigkeit im Welthandel ist die wichtigste Möglichkeit für die Menschen in den Erzeugerländern, ein menschenwürdiges Leben führen zu können. Die Menschen in den Industrieländern profitieren von dem Ungleichgewicht. Das ist eine Schande.

Eberhard Siebörger:
– pensionierter Lehrer
– seit 30 Jahren sieht er viele Probleme der Entwicklungsländer darin begründet, dass ihnen eine ungerechte und von Egoismus (der Industriestaaten) bestimmte Wirtschaftsordnung aufgezwungen wird. Seitdem denkt er über Alternativen nach. Eine ist der Faire Handel.
– In unsrem Laden werden neben vielen anderen Waren auch fair gehandelte Bananen verkauft. Einige Kunden haben eine bestimmte Menge abonniert. Bevor die gelieferten Bananen in den freien Verkauf kommen, teilt Eberhard diesen Kunden am Mittwoch ihre gewünschte Stückzahl zu.
– „Ich freue mich, dass ich durch die Mitarbeit im Weltladen nicht nur den Oldenburgern leckere Bananen, gesunde Lebensmittel und originelle Handarbeitswaren verkaufen, sondern darüber hinaus auch den Produzenten zu einer Existenzsicherung, einem Zugang zu medizinischer Betreuung und zu einer Schulbildung ihrer Kinder verhelfen kann.“